Aktuelles / Archiv

27.12.2017 deep muscles

Was bedeutet Stabilität, tiefe Muskulatur, stabile Wirbelsäule?
Vereinfacht erklärt...

Die sogenannten "tiefen Muskeln", die den Rücken - die Wirbelsäule halten, liegen zum Teil an der Lendenwirbelsäule (Mm. multifidi) und ziehen von Wirbel zu Wirbel und unter Anspannung geben sie Halt. Zum Anderen gehört der tiefste Bauchmuskel (M. transversus abdominis) zu den wichtigsten Stabilisatoren - also nicht der "Sixpack-Muskel", sondern viel tiefer.
Unter Anderem spricht man hierbei vom "lokalen System".
Das lokale System arbeitet hauptsächlich als "Halter" und weniger als "Beweger".

Im Gegensatz dazu gibt es das "globale System". Das globale System wiederum arbeitet hauptsächlich als Beweger. (M. quadrats lumborum, M. iliopsoas, M. rectus abdominis, M. piriformis, etc.) -> Hüftbeuger, Rumpfbeuger -> Sixpack usw.

Ist das lokale System aus irgendeinem Grund gehemmt/ermüdet (ungewohnte schwere Belastungen, Überbelastung, Bandscheibenvorfall, etc.), springt das globale System als Kompensation dafür ein und übernimmt die Haltearbeit vorübergehend.

Nur ist das globale System nicht so ausdauerfähig im "Halten", wie das lokale System und "verkrampft" sich schnell.
Diese umgangssprachlich bezeichnete Verkrampfung/Verspannung kann sich dann als Schmerz im Rücken zeigen.

Ziel muss nun sein, das globale System wieder zu dämpfen, Spannung rauszunehmen und das lokale System wieder zu aktivieren. Die Muskeln sind da, man könnte sagen, sie schlafen und müssen wieder geweckt werden.

Die "kleinen" Übungen für das lokale System wirken oft sehr "einfach", man kommt nicht unbedingt ins Schwitzen, ABER: wenn man sie sauber und zielführend ausführt, können sie sehr anspruchsvoll sein und es bedarf eine Menge an Konzentration bei der Ausführung.

Bis diese Muskulatur wieder "von selbst" aktiv ist, geht man von dem motorischen Lernprozess von ca. 6 Wochen aus. Vorausgesetzt man übt regelmäßig - in diesem Fall täglich. Die Schmerzreduzierung ist es wert.

Bilder: Shutterstock mehr

10.12.2017 Physiotherapie ausserhalb des 20-Minuten-Takts

OSPHYSIO - was erwartet mich?

Mal ehrlich! Du vereinbarst Termine für Physiotherapie. Fährst eine halbe Stunde durch die Stadt. Dann liegst Du für 20 Minuten auf der Liege. Ein wahrscheinlich gut ausgebildeter Physiotherapeut bekommt nicht die Möglichkeit zu zeigen, was er kann. Die Zeit ist zu knapp. Er mobilisiert deine Gelenke, lockert Muskeln und Faszien.

Dein restlicher Tag hat noch 23 Stunden und 40 Minuten. Deine restliche Woche noch 167 Stunden und 40 Minuten. 167 Stunden und 40 Minuten in denen Dein Körper sich wieder bequem in deinen Ausgangszustand zurückzieht.

Du sitzt am PC, die Hüften gebeugt, der Rücken rund, die Schultern vorne.

Und zack! Bist Du wieder in der gleichen Situation wie zuvor.

Des Rätsels Lösung? Etwas mehr Zeit, um Dich zu instruieren, was Du selber machen kannst, um Dich zu regenerieren. Eine Anleitung selbst aktiv zu sein.

Eine Stunde - eins zu eins mit dem Therapeuten - vergeht auch wie im Flug. Aber es besteht die Möglichkeit, Manuelle Therapie mit Funktionelles Training - mit dem eigenen Körpergewicht (also auch im Büro oder zuhause im Wohnzimmer ausführbar) zu kombinieren.

Du wirst mit einem individuell für Dich zugeschnittenem Trainingsplan ausgestattet. Im Anschluss folgen passive Maßnahmen, wie Fango oder Elektrotherapie - oder Du nutzt die Gelegenheit, Deine Übungen nochmal selbstständig zu wiederholen oder Dich an den Ausdauergeräten auszupowern.

Nimm Dir die Zeit für Dich!

Bilder: Shutterstock mehr

26.11.2017 Manuelle Therapie

Physiotherapie vs. Osteopathie?
kurz erklärt...

Was ist der Unterschied zwischen klassischer Physiotherapie, die zum großen Teil aus Manueller Therapie besteht, zu Osteopathie?

Auch die Osteopathie beinhaltet die klassische Manuelle Therapie.
Was dazu kommt, ist die viszerale und die craniosacrale Osteopathie.

Um sich als "Osteopath" zu bezeichnen, durchläuft man nach der Masseur- oder Physioausbildung oder nach der Heilpraktikerausbildung oder dem Medizinstudium eine 5-jährige Zusatzausbildung.
Bei der viszeralen Osteopathie werden Organe und gewebebezogene Verbindungen zu und mit der symptombehafteten Stelle (Gelenk, Muskel, etc.) in Zusammenhang gebracht, bei der craniosacralen Osteopathie der Fluss des sogenannten Liquors - dem Hirnwasser - zwischen Gehirn und Kreuzbein.

Warum stehen einige Therapeuten - "Nicht-Osteopathen" dieser Form der Therapie kritisch gegenüber?

In manchen Fällen lassen Osteopathen ihr ursprüngliches Handwerk hinter sich und jeder Weg geht indirekt.
Der direkte Weg sollte jedoch der Erste sein.

Ein einfaches Beispiel hierzu:
Die Streckung im Knie fehlt endgradig? Dann sollten erst alle Strukturen in diesem Bereich und in der direkten Umgebung gecheckt werden, die das verursachen könnten. Und behandelt. Erst, wenn das nicht zum Ziel führt, können weiter entfernte Strukturen in Betracht gezogen werden.

Die Aussage Osteopathie sei "besser" als Physiotherapie ist nicht richtig. Man könnte es als eine "andere" Therapiemethode mit anderen Ansätzen bezeichnen. mehr

19.11.2017 Was sind Faszien?

Was sind Faszien?

In den letzten Jahren gab es einen regelrechten Hype um Faszien.
Aber: Nein, Faszien gibt es in unserem Körper nicht erst seit dem Jahr 2012.
Und es gibt viel zu sagen. Aber hier ein kleiner Einblick:
Was sind Faszien und wofür brauchen wir sie?

Faszien sind bindegewebige Strukturen in unserem Körper. Sie sind wie Hüllen, die sich um unsere Muskeln und Organe, Gefäße, Bänder und Knochen legen, sich anschmiegen wie eine Haut unter der Haut und verbinden alles als netzartiges Konstrukt. Sie sind in etwa 0,5 - 3 mm dick und sehr reißfest, bestehend aus kollagenen Fasern, Wasser, Klebstoffen, Nerven und sensorische Rezeptoren.
Faszien geben unserem Körper Halt, Form und Stabilität und lassen Bewegungen zu.

Wichtig ist, dass diese Faszienschichten beweglich bzw. verschieblich zueinander - flexibel - zu unseren Muskeln und Organen bleiben.

Bei jeder Bewegung werden Faszien mitbewegt.
Spezielle Techniken, z.B. aus der Manuellen Therapie, sowie gezielte Übungen mobilisieren sie vermehrt und fördern somit ihre Funktion der Stabilität und Flexibilität.

Bekannt sind mittlerweile die sogenannten Faszienrollen, mit denen durch den Druck die kollagenen Fasern ausgepresst werden, um sich erneut vollständig mit Wasser zu füllen und die verschiedenen Schichten zueinander bewegt werden.

Bild: Shutterstock mehr

11.11.2017 Nackenschmerzen und Rückenschemrzen

#haltung #posture #uppercrossed #lowercrossed #backpain #nackenschmerzen

Immer wieder diese Nackenschmerzen. Manchmal kombiniert mit Kopfschmerzen, manchmal mit Ausstrahlungen in die Arme, in die Brust.
Die Angst, es könnte sich doch um eine innere Erkrankung - am Herzen, an der Lunge - oder vielleicht um einen Bandscheibenvorfall handeln?
Klar, solche Möglichkeiten müssen ausgeschlossen werden.
Aber: oft handelt es sich bei diesen Symptomen um haltungsbedingte Ursachen.
In der Physiotherapie sind diese als "Upper Crossed Syndrom" (bei Kopf-, Nacken-, Schulterschmerzen) und "Lower Crossed Syndrom" (bei Lenden-, Rückenschmerzen) beschrieben.

Upper Crossed Syndrom:

Schultern nach vorne, Brustwirbelsäule - mittlerer/oberer Rücken Rund bzw. unbeweglich, in einer Position fixiert.
Der Kopf steht ein paar Zentimeter weiter vorne als er sollte, die Nackenmuskeln bekommen Stress.
Kurz gesagt, die Muskulatur vorne im Brustbereich ist zu kurz, die Muskulatur hinten rund um die Schulterblätter zu schwach, um aufzurichten.
Die Muskeln im Nacken bestreben weiter das "Aufrichten", verkrampfen, da die vordere Muskulatur nicht loslässt und die, die normalerweise aufrichten sollte, nicht ideal angesteuert wird.

Lower Crossed Syndrom:

Hüftbeuger-Muskulatur zu kurz, die stabilisierende, aufrichtende Muskulatur in der Tiefe, sowie am Becken zu schwach.
Hier unterscheidet man in 2 Typen:
Der Eine steht im "Hohlkreuz" - der Hüftbeuger zieht die Wirbelsäule nach vorne.
Der Andere kippt durch die Spannung des Hüftbeugers das Becken, sodass es aussieht, als hätte er einen Flach-Po.
Oft sind diese Lower-Crossed Typen ebenfalls kombiniert mit einem Upper Crossed Syndrom.
Ausserdem kann sich ein Upper Crossed Syndrom ebenfalls kombinieren mit einer tatsächlichen Bandscheibenproblematik oder auch einem Thoracic Outlet Syndrom. Hierbei werden die Nerven und Gefäße von muskulären Engstellen abgedrückt, wie wenn du mit dem Fuß auf dem Gartenschlauch stehst und das Wasser (die Information/Versorgung) nicht weiter durchfliessen kann.

Häufig betroffen sind die sogenannten "Schreibtischtäter" - immer mit dem Blick auf dem PC, die Hände auf der Tastatur.
Die Hüften gebeugt, die Muskeln angenähert.
Selten schaffen wir es, den stundenlangem Halten einer solchen Position mit 1 Stunde Sport - alle 2-3 Tage - am Abend auszugleichen.

Fazit: In der Physiotherapie hast du die Möglichkeit, die Muskeln mit zu viel Spannung zu entspannen, die Brustwirbelsäule zu mobilisieren und die Muskeln mit zu wenig Spannung gezielt zu aktivieren.

Die Kombination aus manueller Therapie und einem für dich individuell zusammengestellten Trainingsplan aus dem funktionellem Training ist das Mittel der Wahl.



Bilder: Shutterstock mehr

01.11.2017 Rumpf ist Trumpf #core #starkemitte

Stell dir vor, du hast eine Verletzung an der Schulter, die Beweglichkeit ist wieder voll hergestellt und auch die Kraft deiner Brustmuskulatur und der schulterumgebenden Muskulatur ist wieder fit.
Du machst einen Aufschlag auf dem Tennisplatz, deine Schulter und dein Arm sind stark, aber dein Rumpf nicht. Du knickst beim Aufschlag im Rumpf ein, der Ball geht in eine andere Richtung als geplant oder du strapazierst einen Bereich deines Rumpfes über. Zum Beispiel die Lendenwirbelsäule aufgrund des "Zuviel an Bewegung" in diesem Bereich und entwickelst hier eine neue "Verletzung" an der Stelle, die zu viel bewegt wird.
Stabilität bedeutet, einen "körpermitte-näheren Bereich" ruhig zu halten, während der "körpermitte-entferntere Bereich" bewegt wird.
-> Das bedeutet Rumpfstabilität.


Wie trainiere ich die Rumpfstabilität?

Deine tiefen Muskeln müssen im Zusammenspiel mit den Oberflächlichen arbeiten.
Tiefe Muskeln werden aktiviert, indem du z.B.
-> deinen Bauchnabel oder ein gedachtes Korsett in diesem Bereich nach innen ziehst oder
-> du Balance halten musst, z.B. im Einbeinstand, während du eine andere Bewegung mit Armen oder dem anderen Bein machst. Zeitgleich muss der Rumpf ruhig bleiben.
-> Außerdem zählen Stützübungen (Planks) dazu.

Rumpf ist Trumpf. mehr

27.10.2017 #vierbuchstaben

Häufig entwickeln Sportler, die hauptsächlich Laufen/Joggen, Beschwerden an der Achillessehne.
Warum?
Oft fehlt Ihnen "einfach" die funktionelle Kraft in der Gesäß- und Beckenmuskulatur.
Im Schnitt legen Läufer pro Minute 180 Schritte zurück.
Das macht bei einer Stunde Laufen 10800 Schritte.
Das bedeutet, jedes Bein macht etwas mehr als 5000 Schritte.
Bei jedem Schritt sollten die "Glutes" die Hüfte somit 5000 mal in eine Streckung bringen - wir drücken uns dabei ab.
Da bei einigen die Hüft-Strecker oft zu wenig aktiv sind, holen diese Läufer die Länge des Schrittes dabei aus dem Sprunggelenk und machen eine Streckung des Sprunggelenks über die Wadenmuskulatur. Die Achillessehne ist die Verlängerung der Wadenmuskulatur und somit die Befestigung - der Anker - an der Ferse.
Diese sollte nur unterstützend für die ganze hintere Beinkette aktiviert werden.
Initiieren - einleiten soll den Schritt die Gesäß- und Beckenmuskulatur, die aufgrund ihrer Beschaffenheit insgesamt kräftiger ist als die Wade.
Also: Um die Achillessehne zu schonen, sollte die Hüftstrecker - und Beckenmuskulatur trainiert werden.
Übungen "für´n A...."?
-> Einfache Übungen wie die einbeinige Brücke, Miniband Sidesteps, sowie die Standwaage sind hier zum Beispiel die Wahl.
Außerdem ist ein starker Rumpf und somit starke tiefe Bauch- und Rückenmuskulatur hilfreich. Je weniger Bewegung im Rumpf stattfindet, desto geradliniger ist der Weg und man spart somit Energie.

Auf die Plätze, fertig, los!

Fotos: Shutterstock mehr

07.11.17 OSPHYSIO in 30 Sekunden

Peter Kotkowski (MSc. Sportwiss.) erklärt Ihnen in 30 Sekunden wie es bei uns läuft. Video anzeigen

14.03.2015 Therapie

Das Flossing hält seit einiger Zeit Einzug in die Physiotherapie und Rehabilitation. Wir nutzen die Methode vermehrt bei Patienten mit postoperativen und posttraumatischen Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Unsere ersten Beobachtungen haben gezeigt, dass sich das Flossing positiv auf die Gelenkfunktion auswirkt. Auch wenn es zu dieser Methode noch keine Evidenz gibt, kann man sich die Wirkungsweise gut erklären. Bereits in den 90er Jahren haben wir ihm Rahmen der Manuellen Lymphdrainage Extremitäten mit Kurzzugbinden gewickelt und die Patienten mit dieser Bandage gehen oder auf dem Ergometer bewegen lassen. Der Nachteil war, dass die Binden die Beweglichkeit zu sehr behinderten oder sich bei Übungen lösten. Ein Training mit Bandagierung war somit nicht möglich. Durch die neuen Gummibänder, hat man nun die Möglichkeit, auch komplexe Bewegungen mit Kompression durchzuführen. mehr

02.05.2013 Wir über uns

Wir stellen uns vor. Unsere Praxis , unsere Arbeit in zweieinhalb Minuten. Dieser Film entstand nach einer Idee von Norbert Dobeleit und Jo Failer und wurde erstellt von Lucky 7even (www.lucky7even.de) . Video anzeigen

09/11/2016 Rehabilitation für die untere Extremität

Wir handeln über Ihre ganze Rehazeit hindurch nach festen Regeln. Eine davon ist es, dass wir uns in den ersten Wochen verstärkt um das verletzte Gelenk kümmern. Gleichzeitig schaffen wir die Voraussetzunhren für die Vollbelastung. Abschwellende und mobilisierende Massnahmen bereiten ihr Gelenk für den sicheren Gang auf zwei Beinen vor. Wir verwenden dafür ein progressives System - der OSPHYSIO "Return to Activity" Algorithmus. mehr

09/05/2016 Die Kosten für die Behandlung bei uns.

Die Gesundheitsleistungen von OSPHYSIO training & therapie können per Privatverordnung, oder als private Dienstleistung abgerechnet werden. Die Höhe des Erstattungsbetrages Ihrer Versicherung hängt von Ihrem jeweiligen Vertrag ab. Wir beraten Sie gerne. Unser Konzept sieht vor, dass wir uns unter anderem Zeit nehmen für Gespräche, Tests oder Screenings. Daher können wir nicht mit gesetzlichen Kostenträgern (z.B. AOK, DAK, BKK, BGs usw.) abrechnen. Deren Leistungskatalog sieht das leider nicht vor. Prinzipiell ist bei uns jedoch jeder Patient willkommen - völlig egal welches Alter oder welchen Fitnesszustand Sie haben. Falls Sie keine private Krankenversicherung haben, können Sie sehr gerne auch als Selbstzahler mit uns arbeiten.>> mehr

30/05/16 Reha nach Kreuzband Verletzung

Aus unserer Video Clip Serie eine weitere Ausgabe von Peter Kotkowski. Der Clip zeigt den chinesischen Fussballspieler Miao Tang von Guangzhou R&FFC. Der Rechtsverteidiger wurde im August 2015 operiert (ACL Rekonstruktion li Knie) und begann seine Reha in München im September 2015. Im März kehrte er nach China zurück um bei seinen ersten Spielen Ende April/Anfang Mai 2016 ein furioses Comeback zu feiern - mit 2 Toren bei zwei Spielen inneherhalb von 3 Tagen. Der Rechtsverteidiger schoss ein Tor mit linken Bein und eines mit dem rechten. Er ist ein Beispiel für alle die zweifeln und straucheln. Es geht immer voran. Immer weiter. Video anzeigen

09/05/2016 Presse

Lesen Sie interessante Artikel und Interviews zu Themen wie Functional Training, Kreuzbandverletzung oder Trainingsmethoden im Fußball.>> mehr

11/11/16 Zurück zu Sport und Aktivität

"Gesund ist nicht gleichzusetzen mit Fit." Dieser Grundsatz gilt nicht nur für den Profiathleten, sondern auch für den Freizeit- und Hobbysportler.
Was genau ist der Unterschied und wie kann ich Beurteilen ob ich wieder "Fit" genug für meinen Sport bin? mehr

18/04/16 US Boys Rehab

Dieses Video wurde von unserem Mitarbeiter Peter Kotkowski erstellt. Diese Videoserie erstelen wir mit einem Augenzwinkern. Viel Spass dabei.... Video anzeigen

08.03.16 Golf Pro Season Prep

Sebastian Heisele bereitet sich mit Peter Kotkowski auf die Golfsaison vor. Prehab, also korrigierende Übungen und Übungen zur Leistungsoptimierung gehen dabei ineinander über. Video anzeigen

09/05/2016 was bedeutet OS?

Os ist das lateinische Wort für Knochen. Ausserdem sind diese zwei Buchstaben natürlich die Initialen des Gründers Oliver Schmidtlein. Noch viel mehr steht "OS" für alles was mit Orthopädie, Sport und Physiotherapie zu tun hat. Das ist unsere Leidenschaft. Das ist OSPHYSIO®.

10.12.15 Video Impressionen

Functional Rehab ist unsere Sache....... Danke an die Patienten, die Freizeit und Profisportler die uns täglich inspirieren - Alle die wie wir immer besser werden wollen - in allem was sie tun. Video anzeigen

13.11.15 Chinesische Fussballprofis bei OSPHYSIO

Seit einigen Jahren arbeiten wir immer wieder mit Fussballprofis aus dem Reich der Mitte. Wir begleiten sie durch die Rehabilitation, steuern die Rehphasen und machen Kontroll-Assessments bei deren Kurzaufenthalten in Deutschland. In der vergangenen Woche trafen sich ein paar Mannschaftskollegen und Kollegen bei uns in der Praxis, von links nach rechts: Long Chen (Qingdao Heiniu FC), Xinhua Wang, Xialong Wang, Miao Tang (alle Guangzhou R & F FC), Wenjie Song (China Fortune FC).欢迎来到慕尼黑 mehr

28.11.15 Burpees in der Reha

Wir benutzen gänige Fitnessübungen in der Reha. Wie in dem kurzen Video zu sehen ist, machen wir mit Paitenten auch "Burpees" wenn die Belastbarkeit der verletzten Struktur es zulässt. Speziell zur Vorbereitung auf die Wintersaison ist hier Kraftausdauertraininf auch ein Teil der weiterführenden Reha, oder der anschliessenden Prehab Einheiten. Video anzeigen

09.10.15 Knie Reha

Fast ein Jahr nach dem letzten Einsatz von Fussballspieler Joseph Gyau in der US Nationalmannschaft, steht dieser nach schweren Verletzungen und Operationen wieder auf zwei Beinen.
Bei einer Reha nach so einer Knieverletzung gilt es geduldig zu sein,. Und wie man sieht sind irgendwann auch Fortschritte machbar. Geduld Joseph ! Gute Arbeit zahlt sich aus. Video anzeigen

08.08.2015 therapie

Matthias Keller und Oliver Schmidtlein haben einen Algorithmus zur Trainingssteuerung entwickelt, der sich an aktiven Assessments orientiert. Auf dem Functional Training Summit 2015 in München haben sie zu diesem Thema referiert. Video anzeigen

21.01.2014 Praktikum bei OSPHYSIO

Wir bieten Praktika an. Unser Angebot richtet sich an Studenten, Berufseinsteiger und Jungtherapeuten. Dazu haben wir hier die wichtigsten Infos >> mehr

17.10.14 Physiotherapie

In der Physiotherapie zielen wir darauf ab, die natürlichen Funktionen des Bewegungsapparates durch manuelle Mobilisation und andere Behandlungstechniken wieder herzustellen. Nach einer gründlichen Bestandsaufnahme entwickeln wir, ggf. in Abstimmung mit Ihrem Arzt, einen Behandlungsplan. Damit Sie Ihre Ziele schnellstmöglich erreichen, legen wir mit Ihnen eine gemeinsame Strategie fest. >> mehr

training & therapie

Mehr Service für Sie. Wir stehen unseren Patienten und Kunden auch am Samstag zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und Terminvereinbarungen. mehr

16.06.2014 Fachbeiträge

OSPHYSIO ist nicht nur eine Einrichtung für Physiotherapie und individuelles Training. Die Praxis auch eine Keimzelle für therapeutische Ideen und Prüfinstanz für wissenschaftliche Therapieansätze. mehr

OS Functional Training - "Eine" Definition

Der Begriff "Functional Training" wird in der Sport- und Fitnessszene immer beliebter. Viele Gruppen und Disziplinen haben in den letzten Jahren "Functional Training" integriert und in ihr Konzept aufgenommen. Dadurch ist eine Vielfalt an Übungen, Progressionen und Variationen entstanden. Neue Geräte konnten entwickelt und Ideen weiter gedacht werden. Diese Entwicklung macht es aber auch schwierig, eine einheitliche Definition für "Functional Training" zu finden. mehr

Das iMett - Indirekte maximale Sauerstoffaufnahmemessung

Auf einem Laufband oder Ergometer (Fahrrad) wird eine Ausbelastung des Organismus herbeigeführt. Über die Messungen des Sauerstoffgehaltes der eingeatmeten Luft, des Sauerstoffgehaltes der ausgeatmeten Luft, des Volumens der ausgeatmeten Luft und der dafür benötigten Zeitspanne kann die VO2max berechnet werden. mehr

18.09.2014 Vorträge

Auf Veranstaltungen wie Kongressen, Symposien oder Konferenzen liefert OSPHYSIO regelmäßig fachliche Beiträge und bringt dabei auch neue Ideen für die Praxis mit. Davon profitieren unsere Patienten. mehr

25.06.2014 Schlüsselfrage

Ist OSPHYSIO die richtige Praxis für mich? Wenn Sie diese fünf Fragen mit Ja beantworten können, sind Sie bei uns auf jeden Fall an der richtigen Adresse. mehr

08.04.2014 Philosophie - Das Therapieziel

Zu einem planmäßigen und systematischen Vorgehen in Training und Therapie gehört das klar definierte Therapieziel. Wir helfen Ihnen beim stecken Ihrer Ziele.>> mehr

19.02.2014 Reha

Rehabilitation bedeutet für uns eine umfassende und intensive Betreuung. In Ihrer ersten Heilungsphase begleitet Sie Ihr Physiotherapeut mit vorwiegend passiven Behandlungstechniken und weiteren unterstützenden Maßnahmen. Diese abschwellenden, schmerzlindernden und mobilisierenden Behandlungen beschleunigen Ihren Heilungsverlauf. Je nach Phase Ihrer Genesung beginnen wir mit gezielter und individueller aktiver Therapie, um Sie Stück für Stück an Ihr Ziel zu bringen. Wir bereiten Sie auf Ihre alltäglichen Anforderungen vor und bringen Sie wieder in Bewegung.>> mehr